Home
Aktuelles
Jahresprogramm
ZACK
ZACK 2013
ZACK 2010
Opa-Enkel-Projekt
Projekt Arbeitswelt
Der Vorstand
Kolpingjugend
Geschichte
Galerie
Mitglied werden
Kolping in 12 Sätzen
Taticoo-Kaffee
Interessante Links
Impressum
Datenschutzerklärung


Herzlich willkommen!
Wir freuen uns über jeden Besuch!

Projekt "Arbeitswelt"

Projektleiter: Bernhard Lehmann

 

In diesem Projekt bieten wir zunächst ein Bewerbungstraining für die Schulabgänger an. Eingeladen sind hierzu alle Schüler der 8. und 9. Klasse der Förderschule und der Hauptschule, 9. und 10. Klasse der Realschule sowie alle interessierten Schüler des Gymnasiums.

Folgende Inhalte werden im Projekt "Arbeitswelt" angeboten:

Themenabend 1

"Bewerbungsunterlagen die überzeugen, Tipps für deine Bewerbungsmappe"

Wie bewerbe ich mich gut? Wie sieht eine gute Bewerbungsmappe aus? Was schreibe ich in eine Bewerbung?

Themenabend 2

"Vorstellungsgespräch"

Wie verhalte ich mich richtig? Körpersprache und Fragetechniken

An diesen beiden Themenabenden zeigt der Referent Herr Karl-Heinz Lange, Mitarbeiter der AFöG Offenburg und selbständiger Bewerbungscoach, den Jugendlichen anhand von guten und weniger guten Beispielen, auf was es bei der Bewerbungsmappe und beim Vorstellungsgespräch ankommt. Er bietet auch an, dass ihm die teinehmenden Jugendlichen ihre Bewerbungsunterlagen zeigen, er diese überprüft und eventuelle Verbesserungen vorschlägt.

Themenabend 3

"Aus dem Nähkästchen geplaudert"

Erfahrene Praktiker aus Industrie, Handwerk und Diensleistung berichten, auf was es bei ihnen bei einer Bewerbung ankommt. Wie sieht der Personalchef eine Bewerbungsmappe an? Auf was achtet er? Welche Kriterien gelten für eine Bewerbung in seinem Betrieb?

Bei diesem Thema wird ersichtlich, dass eine Bewerbung je nach Unternehmen (Handwerk, Industrie, Dienstleistung) andere Anforderungen erfüllen kann. Die Jugendlichen können die Referenten mit ihren Fragen zum Thema Bewerbungsmappe, Vorstellungsgespräch und vielem mehr löchern und werden vielleicht auch über manche Antworten überrascht sein.

Der Themenabend 3 wird von Personen durchgeführt, die in ihrer beruflichen Laufbahn schon viele Bewerbungen gesehen und Bewerbungsgespräche durchgeführt haben und hiermit ihr fundiertes Wissen einbringen können.

 

Die ersten drei Projektrunden (2012, 2013, 2014) sind derzeit beendet, die vierte ist in der Vorbereitungsphase. Hierzu gehen die Einladungen im Herbst 2015 an die entsprechenden Schüler.

Leider haben noch nicht allzuviele Jugendliche daran teilgenommen. Wir können hier aber eben nur ein Angebot machen, die Jugendlichen müssen selbst entscheiden, ob sie es wahrnehmen wollen oder nicht.

Wir wünschen allen Teilnehmern, dass sie bei unserem Projekt etwas für ihre Bewer-bungsphase mitnehmen konnten und dadurch mehr Erfolg im Berufseinsteig haben. Vielleicht können sie auch bei ihren Freunden für unser Projekt werben?

2014 wurde erstmals ein Elternabend im Rahmen des Jahresprogramms der Kolpingfamilie Gengenbach angeboten. Dieser stand unter dem Thema: "Hilfe, mein Kind muss sich bewerben, wie kann ich es unterstützen?". Der Referent Herr Lange, der selbst zwei Kinder im Bewerbungsalter hat, war sehr gut auf diesen Abend vorbereitet. Manches mal wusste er in dieser Phase auch nicht, ob er sie mit Samt- oder mit Arbeitshandschuhen anfassen soll. Aber dann konnte er doch auf seine langjährige Erfahrung als Bewerbungscoach zurückgreifen. Herr Lange erklärte sich bereit, seine eigenen Erfahrungen an die eingeladenen Eltern weiterzugeben. Aber leider waren - trotz über 300 Elternbriefe, die an die 8., 9. und 10. Klassen der Werkreal- und Realschule verteilt wurden - keine Eltern dieser Schüler anwesend. So kam halt nur ein kleiner Kreis interessierter Mitglieder in den Genuss, Herrn Lange live zu erleben, und diesen hat es gefallen, wie und was Herr Lange präsentierte. Vielleicht starten wir in einem anderen Jahr noch einen Versuch?

An dieser Stelle nun auch ein Dankeschön an alle, die uns bei diesem Projekt unterstützen! Bei allen unseren Besprechungen hatten wir sehr gute Gespräche. Es wurden viele Ideen und Vorschläge eingebracht, die wir zum Teil auch erfolgreich umsetzen konnten. Auch wenn viel Arbeit dahinter steckt freuen wir uns schon auf die nächste Projektphase im Schuljahr 2015/2016!
Natürlich wollen wir uns ganz besonders beim Jugendbüro der Stadt Gengenbach herzlich bedanken, die uns für die Themenabende die Räume des JuZe zur Verfügung gestellt haben. Zudem haben uns die Verantwortlichen an diesen Treffen mit Getränken und Imbiss kostenfrei verköstigt. Ebenso wurden vom Jugendbüro die Plakate und Flyer entworfen, die Druckkosten sowie die Verteilung dieses Info-Materials an die Schulen übernommen.

Auf jeden Fall wollen wir im nächsten Schuljahr dieses Projekt wieder anbieten und hoffen, dass es auch dann wieder interessierte Teilnehmer gibt.

Kolpingfamilie Gengenbach, Kennziffer DV 09 KF 0730